Herzlich Willkommen...

...auf der Homepage des

Katholischen Kindergartens St. Lioba.

Brief unserer päd. Fachbereichsleitung vom 02.06.2020

Sehr geehrte Eltern der Kinder unserer Kindertageseinrichtungen,

am 08.06.2020 beginnt der sogenannte „eingeschränkte Regelbetrieb". Dies löst bei Ihnen sehr unterschiedliche Reaktionen aus. Während einige sich freuen, dass ihre Kinder endlich wieder die Kindertageseinrichtung besuchen dürfen, zeigen andere Unverständnis, da die Betreuung qualitativ und vor allem auch quantitativ eingeschränkt sein wird. Gerade systemrelevante Personen und Alleinerziehende, die bisher die Betreuung im Rahmen der Notbetreuung entsprechend ihres tatsächlichen Bedarfs erhalten haben, sehen sich vor Problemen stehen, da es keine Notbetreuung und deshalb auch keine Bevorzugung dieser Personengruppen mehr gibt. Das Ministerium weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Sie die Betreuung im privaten Kreis organisieren können. Die Bildungen sogenannter Bubbles sind erlaubt. Es sollte bei der Bildung dieser privaten Betreuungsgruppen nur darauf geachtet werden, dass die
Zusammensetzung dieser privaten Betreuungsgruppen nicht wechselt. Weiterhin hat das RKI die Risikopersonen neu definiert. Alter allein ist kein Risikogrund mehr. Bei der Festlegung der Risikopersonen müssen Individualbetrachtungen vorgenommen werden. So können Sie möglicherweise wieder auf Personen in Ihrem privaten Umfeld zur Unterstützung bei der Betreuung zurückgreifen.
Bei der Organisation der Betreuung in unseren Einrichtungen steht der Schutz der Kinder, unserer Mitarbeitenden und von Ihnen als Eltern an erster Stelle. Wir müssen die Betreuungszeiten und damit auch die Bring- und Abholzeiten so organisieren, dass Sie entzerrt sind. Die Festlegung der Betreuungszeiten machen wir uns nicht einfach. Die Einrichtungsleitung legt diese in Absprache mit der zuständigen Regionalleitung aufgrund der personellen und räumlichen Gegebenheiten für jede einzelne Einrichtung fest. Dabei sollen möglichst die Zeiten, in denen vor Corona die meisten kamen, berücksichtigt werden. Viele von Ihnen wünschen sich individuelle Lösungen. Diese können wir nicht gewähren, da wir die personellen Voraussetzungen berücksichtigen müssen. Gerade als großer Träger müssen wir dabei alle unsere Einrichtungen im Blick haben, da wir beim Ausfall von Personal in der einen Einrichtung Personal aus einer anderen Einrichtung umsetzen müssen, um den eingeschränkten Regelbetrieb aufrechterhalten zu können. In den Kindertageseinrichtungen benötigen wir für die Umsetzung der Schutzmaßnahmen sehr viel Personal, da Gruppen nicht mehr zusammengefasst werden dürfen und dafür Sorge getragen werden soll, dass die Gruppen möglichst keinen Kontakt miteinander haben.
Beim Bringen und Abholen müssen Sie als Eltern, sofern Sie die Einrichtung betreten müssen, Schutzmasken tragen. Sie dürfen Gruppenräume nicht betreten. Eine Ausnahme bildet dabei lediglich die Eingewöhnungsphase. Elternveranstaltungen sollen nicht als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden.
Sehr geehrte Eltern, wir befinden uns in einer herausfordernden Zeit und müssen zum Schutze aller mit Einschränkungen leben. Dabei hoffen unserer Geschäftsführer Herr Herrmann und ich auf Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

Mit freundlichem Gruß

Martina Kuhlmann

Päd. Fachbereichsleitung

Informationen Stand: 29.05.2020

Liebe Familien!

Wie Sie schon aus den Medien entnehmen konnten, wird das Betretungsverbot ab dem 08.06.2020 aufgehoben. Aufgrund der nach wie vor bestehenden Pandemie soll die Betreuung unter Maßnahmen des Infektionsschutzes grundsätzlich in eingeschränktem Umfang angeboten werden.
Alle Kinder haben somit ab dem 08.06.2020 einen Betreuungsanspruch in stundenreduzierter Form. Dies bedeutet, dass es neue feste Betreuungszeiten für Ihr Kind gibt:

-Kinder mit 45 gebuchten Stunden
werden dann 35 Stunden von 8:00 Uhr – 15:00 Uhr betreut

-Kinder mit 35 gebuchten Stunden
werden dann 25 Stunden von 8:30 Uhr – 13:30 Uhr betreut

-Kinder mit 25 gebuchten Stunden
werden dann 15 Stunden von 9:00 Uhr -12:00 Uhr betreut.

Es gibt keine Notbetreuung mehr, also entfällt die Bevorzugung einzelner Personengruppen („Systemrelevante Berufe“, Alleinerziehende usw.).
Diese Bestimmungen sind uns vom Minesterium auferlegt worden, daher können wir Ihnen leider keine Ausnahmen anbieten. Für eventuelle Betreuungslücken müssen Sie sich privat organisieren.


Derzeitige Regeln gelten in unserem Kindergarten:

-Zu den Bring- und Abholphasen an den Türen bitte immer mindestens 1,5 Meter Abstand halten

-Die Kinder werden von außen an die Waschraumtüren gebracht
und dort auch wieder abgeholt. (Achten Sie bitte auf die Pfeile.)

-Nur eine Person sollte Ihr Kind in den Kindergarten bringen und auch abholen und muss bei der Übergabe des Kindes eine Schutzmaske tragen.

-Nach dem Betreten des Kindergartens, waschen die Kinder sich direkt ihre Hände.

-Sie, als Eltern betreten die Einrichtung bitte nicht. Sollte es in äußersten Notfällen doch nötig sein, sprechen Sie das mit den MitarbeiterInnen ab. Sie dürfen nur mit einer Schutzmaske den Kindergarten betreten und müssen sich entsprechend Ihre Hände desinfizieren!

-Jedes Kind bringt seine eigene Trinkflasche mit in den Kindergarten, wir füllen diese dann mit Wasser oder ungesüsstem Tee auf.

-Sie, als Eltern, erklären einmal schriftlich, dass Sie ihre Kinder nur bringen, wenn diese keine Krankheitssymptome aufweisen. Ein entsprechendes Formular ist beigefügt und wir bitten Sie, uns dieses ausgefüllt am ersten Bringtag mitzubringen.

-Zeigen Ihre Kinder während der Betreuungszeit Krankheitssymptome, werden diese separiert und müssen sofort von einem Elternteil abgeholt werden, und dürfen die Einrichtung nur mit einem ärztlichen Attest wieder besuchen.

Geben Sie uns bitte bis zum 03.06.2020 per Email eine Rückmeldung, an welchen Tagen Ihr Kind ein warmes Mittagessen bekommen soll. Wir brauchen diese Angaben für die Planung für unseren Essensanbieter. Bitte füllen Sie dann auch rechtzeitig Ihr Konto im Verpflegungsportal auf.

Wir wollen Sie in Zukunft gern per Email über Neuigkeiten und über verschiedene Themen informieren. Daher bitten wir Sie uns eine Email mit Ihrer Emailadresse, Ihrem Namen und dem Namen Ihres Kindes an folgende Emailadresse zu senden:

lioba-hagen@kath-kitas-ruhr-mark.de

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, rufen Sie uns gerne im Kindergarten (02331 42381) oder kontaktieren Sie uns per Email.

Wir wünschen Ihnen schöne Pfingsttage und freuen uns auf ein Wiedersehen.

Ihr Team vom Kindergarten St. Lioba

Wir vermissen Euch

Wir hoffen wir sehen uns bald alle wieder! Bis dahin bleiben Sie liebe Eltern und ihr liebe Kinder gesund!

Informationen Stand 13.05.2020

Liebe Kindergarteneltern!

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales hat am 13. März 2020 eine aufsichtliche Weisung über ein Betretungsverbot von sämtlichen Kindertageseinrichtungen erlassen.

In dringendsten Notfällen für eine Betreuung, also nur, wenn Sie zu der Personengruppe gehören, die in kritischen Infrastrukturen beruflich tätig sind, oder alleinerziehend und berufstätig sind, wenden Sie sich bitte während der regulären Öffnungszeiten an unseren Kindergarten unter der Hauptnummer 02331/42382.

Wir appellieren an alle Eltern: Aus Infektionsschutzgründen sollte die Inanspruchnahme einer Betreuung auf das unbedingt erforderliche Maß beschränkt bleiben. Bitte Bringen Sie Ihre Kinder nur dann in die Kindertageseinrichtung, wenn Sie die Betreuung wirklich nicht selbst wahrnehmen oder anderweitig verantwortungsvoll - nach den Empfehlungen des RKI - organisieren können.

Ab dem 14.05.2020 darf für folgende Kinder die Betreuung wieder aufgenommen werden, "Vorschulkinder" die BUT-Leistungen beziehen und Kinder mit Behinderung oder drohender Behinderung. Ab dem 28.05.2020 folgen die übrigen "Vorschulkinder". Bitte melden Sie sich vorab in der Einrichtung zur Planung der Gruppenbesetzung.

Gerne können Sie sich auch selbst immer über den aktuellen Stand des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen informieren. www.mkffi.nrw