Herzlich Willkommen...

...auf der Homepage des

Katholischen Kindergartens St. Lioba.

Informationen Stand 21.02.2020

Liebe Kindergarteneltern!

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales hat am 13. März 2020 eine aufsichtliche Weisung über ein Betretungsverbot von sämtlichen Kindertageseinrichtungen erlassen.

Daher bleibt unser Kindergarten zunächst bis zum 19.04.2020 geschlossen.

In dringendsten Notfällen, also nur, wenn Sie zu der Personengruppe gehören, die in kritischen Infrastrukturen beruflich tätig sind, wenden Sie sich bitte während der regulären Öffnungszeiten (7-16 Uhr), an unsere Fachbereichsleitung Frau Martina Kuhlmann unter der Telefonnummer: 02331/919740

Sollte Frau Kuhlmann nicht persönlich ans Telefon gehen, hinterlassen Sie eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter, mit folgenden Angaben:
(Ihr Name, Name des Kindes, Name und Ort der Einrichtung, Ihr genauer Bedarf einer Betreuungszeit und eine Rückrufnummer)

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir uns an die Erlasse halten müssen und werden.

Ihr Kindergartenteam St. Lioba (Hagen, 21.03.2020)

Informationen Stand 18.03.2020

Liebe Kindergarteneltern!

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales hat am 13. März 2020 eine aufsichtliche Weisung über ein Betretungsverbot von sämtlichen Kindertageseinrichtungen erlassen.

Daher bleibt unser Kindergarten zunächst bis zum 19.04.2020 geschlossen.

In dringendsten Notfällen, also nur wenn Sie zu der Personengruppe gehören, die in kritischen Infrastrukturen beruflich tätig sind, wenden Sie sich bitte an unsere Regionalleitung, Herrn Witt,

tobias.witt@kath-gv-hagen.de

bei der Kita gGmbH Ruhr-Mark mit folgenden Angaben:
(Ihr Name, Name des Kindes, Name und Ort der Einrichtung, Ihr genauer Bedarf einer Betreuungszeit und eine Rückrufnummer)

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir uns an die Erlasse halten müssen und werden.

Ihr Kindergartenteam St. Lioba (Hagen, 18.03.2020)

Informationen Stand 16.03.2020

Liebe Eltern,

am Freitag hat die Landesregierung beschlossen, Kindergärten und Schulen ab Montag bis zum 19.04.2020 zu schließen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudämmen. Die Kommunen haben daraufhin Krisenstäbe einberufen und standen mit uns über unterschiedliche Kommunikationskanäle im Kontakt. Bitte beachten Sie folgendes:
Ab Montag, 16.03.2020, besteht für alle Kinder bis auf weiteres ein Betretungsverbot in Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege, Heilpädagogische Kindertageseinrichtungen und Brückenprojekte (Kinderbetreuung in besonderen Fällen). Die Eltern sind verpflichtet, die Betreuung und Erziehung ihrer Kinder sicherzustellen. Hierzu gelten jedoch Ausnahmen. Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen und Heilpädagogische Kindertageseinrichtungen erhalten den Betrieb ab Montag zunächst offen! So soll es ermöglicht werden, dass in den Fällen, in den beide Eltern oder Alleinerziehende in kritischer Infrastruktur arbeiten, ihre Kinder wie gewohnt in die Einrichtungen bringen können. Auch anderen Eltern soll am Montag noch die Möglichkeit gegeben werden, Betreuungsmöglichkeiten zu organisieren.
Voraussetzung hierfür ist allerdings:
• die Kinder weisen keine Krankheitssymptome auf,
• die Kinder stehen nicht in Kontakt zu infizierten Personen bzw. seit dem Kontakt mit infizierten Personen sind 14 Tage vergangen und sie weisen keine Krankheitssymptome auf,
• die Kinder haben sich nicht in einem Gebiet aufgehalten, das durch das Robert Koch-Institut (RKI) aktuell als Risikogebiet ausgewiesen ist (tagesaktuell abrufbar im Internet unter www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html) bzw. 14 Tage seit Rückkehr aus diesem Risikogebiet vergangen sind und sie zeigen keine Krankheitssymptome.
Das Erfordernis der Betreuung muss durch eine Bescheinigung nachgewiesen werden!!!

Bescheinigung 1

Bitte klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Formular und speichern das Bild auf Ihrem Rechner.

Bescheinigung 2

Bitte klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Formular und speichern das Bild auf Ihrem Rechner.